Äpfel & Co Obst gibt es im Sauerland nicht das ganze Jahr - aber es gab bisher (Ausnahme: 2019) auch keinen Sauerland-Herbst ohne! Wir kultivieren rd. 40 Apfelsorten von A wie Antonowka bis Z wie Zabergäurenette - da ist in der Regel wenigstens eine kleine Ernte absehbar. In guten Jahren kommen ein paar Birnen und Quitten hinzu. Da der “Rest” versaftet wird:
Saft Früchte, die nicht in ihrer edlen Urform Verwendung finden oder als Kompott, werden versaftet. In dieser Form wird das Obst weit über zwei Jahre haltbar. Das Saftangebot besteht daher ganzjährig: auf Wunsch mit Birnenanteil, in 5- oder 10- Liter-Packs - Sie haben die Wahl. Allemal handelt es sich um eine Premiumqualität, die sich durch folgende Kriterien auszeichnet: überwiegend handgepflückte Früchte, Fallobst nur ohne Faulstellen Herkunft: Streuobstbestände und wegebegleitende Altbaumreihen aus der Region Brilon keine Pflanzenschutzmittelanwendung 100 % Direktsaft - kein “mit Fremdwasser aufgefülltes” Konzentrat, wie es häufig angeboten wird naturtrüb - durch den Fruchtfleischanteil schmeckt der Saft so intensiv, dass er zu 30 - 40 % verdünnt werden kann, ohne wesentlich an Geschmack zu verlieren.
Honig Streuobstanbau und Bienenhaltung gehören zusammen. Nur die Honigbiene ist - indem sie als ganzes Volk überwintert - bereits zur Zeit der Obstblüte mit ihrer Individuenstärke in der Lage, die gewaltige Bestäubungsleistung für Abermillionen Blüten zu erbringen. Unsere kleine, extensive “Begleitimkerei” kann sicher auch für Sie noch ein Gläschen Honig erübrigen - damit Sie nicht nur die Früchte, sondern auch die Blüten schmecken können! Für Kenner halten wir darüber hinaus Propolis-Lösung bereit. Die Bienen nutzen das Kittharz als natürliches Antibiotikum, und es wirkt auch beim Menschen.